Mandelgebäck zum Wochenausklang

Lizchens friesisches Mandelgebäck © Liz Collet,arbeitsplatz, backblech, backbrett, Backen, Backhandwerk, backpapier, Bäckerei, biscotti, biscuit, Biskuit, Cookies, Dessert, fehlen, feingebäck, feinkonditorei, Fotografie, friesenkekse, friesisch, Friesisches Mandel-Teegebäck, gastronomie, Gebäck, Genuss, glasieren, Glasur, goldbraun, handgemacht, handwerk, Haselnussgebäck, hausgemacht, Kaffeetisch, Kaffeezeit, Kekse, Konditorei, kross, Kuchen, Landküche, ländlich, lücke, Lebensmittel, Liz Collet, Lizchens friesisches Mandel-Teegebäck, Mandel-Teegebäck, Mandelcookies, Mandelgebäck, Mandelkekse, mandeltaler, marmorieren, mürbe, mürbes gebäck, mürbteigkekse, mise en place, Nusscookies, Nussgebäck, nussglasur, nusskekse, nusstaler, Poster, preiswert, Print, Produkt, regional, reihenweise, süss, schokoglasur, schokoladenglasur, Sorten, sparsam, Stockfotografie, streifen, Teegebäck, Teestunde, Tradition, vanillegebäck, vanillekekse
Lizchens friesisches Mandelgebäck © Liz Collet

 

Beim heutigen Wetter

ist die Lust auf eine gemütliche Teestunde zum Einklang des Wochenendes gross.

Die Nüsse an Sträuchern und Walnüsse locken bereits auf Spaziergängen zum Sammeln, brauchen aber noch bisschen Zeit. Aber wozu gibt es Vorratskammerl, in denen Haselnüsse, Mandeln oder auch andere Nüsse und Kerne darauf warten, in Teig verwandelt zu werden?

Diese Kekse sind im Handumdrehen gebacken.

Zutaten (für ca 50-60 Stück, je nach Grösse der Taler, 2 Backbleche)

400 g Mehl
100 g Mandelkerne, ungeschält, fein gemahlen (wer mag, kann stattdessen Haselnüsse verwenden)
340 g Butter
170 g Puderzucker oder Zucker
1 Ei
Mark von 1 Vanilleschote
1 Prise Salz
50 g Kuverture zartbitter, weiss oder Haselnuss-Kuchenglasur (ich mag letztere dazu am liebsten) – und wenn Sie von alledem nichts daheim haben, verwenden Sie 50 g zartbittere Schokolade

Zubereitung

  • Aus Mehl, Butter, Zucker, Vanille, Salz , Ei rasch einen Teig kneten,in Folie gehüllt ca 30 Minuten gekühlt ruhen lassen.
  • Danach zur Rolle formen und in ca 50-60 Stücke teilen. Jedes zwischen den Handflächen zur Kugel formen, Handflächen aneinanderdrücken, so dass Taler entstehen. Diese sind mittig dadurch etwas dicker als am Rand.
  • Nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 175 ° im Backofen (ohne Umluft) goldbraun backen. Das dauert nur wenige Minuten. Nach dem Backen abkühlen lassen, währenddessen Kuvertüre oder Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel oder Gabel das Gebäck “sprenkelnd” garnieren. Trocknen danach schmecken lassen. Sie lassen sich gut in mit Pergamentpapier ausgelegten Blechdosen aufbewahren.

Sie können (anstelle der Kuvertüre) die Kekse auch zu “Doppelkeksen” zusammenfügen: zB mit einer Mocca-Ganache, Mandelcreme oder Nougat die Unterseite der gebackenen Kekse bestreichen und mit der Unterseite eines zweiten zusammenfügen.

 

Bild: Lizchens feine Friesenkekse

© Copyright Rezepte, Bilder und Texte by Liz Collet

Mehr rund um Nüsse und Mandelkerne in Süssem und Herzhaftem? Kleine Auswahl:

This slideshow requires JavaScript.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s