Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln

Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet,Kabeljau, Seefisch, Fisch, Dünsten, gedünsteter Fisch, Radieschengemüse, Radieschenblätter, Mandeln, Mandelkerne, Bulgur, Getreide, vegetarisch, vegan, Petersilie, Kräuter, grün, Nussbutter, braune Butter, Butter, Butter-Zitronen-Sauce, Gemüse, Blattgemüse,
Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet

Ich schwärme für einfache Genüsse.
Sie sind die letzte Zuflucht der Komplizierten.

Oscar Wilde

Ob es jemand als “Resteessen” ansehen würde? Vielleicht. Vielleicht nicht. Tatsächlich ist es das und zwar in mehr als einer Hinsicht:

Das Stück Kabeljaufilet hatte ich vor einiger Zeit ins TK-Fach gelegt. Das ergibt sich nicht nur bei frischem Fisch manchmal und  nicht nur bei Kabeljau. Ähnlich wie bei Hähnchen, das ich im Ganzen kaufe und selbst tranchiere und davon unterschiedliche Gerichte zubereite, geht das auch manchmal bei grösseren Filetstücken oder ganzem Fisch: Ein Teil wird gleich beiseite gelegt und in den TK-Schrank genommen. Und bei Gelegenheit ist das – und je nach Grösse des Stückes – dann immer ganz kommod, wenn an manchen Tagen nur kleine Mahlzeiten oder einzelne Portionen zubereitet werden. Oder wenn man mal nur einige Stücke für eine Suppe als Einlage verwenden kann und möchte.

Ein Rest (nicht für mich, aber für viele, die sie nie essen und wegwerfen) ist auch das Büschel Radieschenblätter, das ich (wie stets) bei einem der letzten Einkäufe eines Bundes Radieserl abschnitt, wusch, blanchierte und dann gut abgetropft in einem Vorratsglas ebenfalls ins Tk-Fach gab. Schlabbrig-welke Blätter an Radieschen im Laden sind nicht nur, aber auch deswegen ein Grund, diese nicht zu kaufen – ich hätte ja nur den halben Nutzen, wenn die Blätter nicht mehr zur Verwendung taugen.

Blanchiert sieht so ein Büschel Radieschenblätter wenig aus, genügt aber pro Person ohne Weiteres als Gemüsebeilage wie im heutigen Rezept oder auch für Suppen wie diese. Mir genügt sie auch ohne weitere Zutaten. Wer eine sättigendere Mahlzeit wünscht, kann je nach Ausmass des Hungers  Salz- oder Pellkartoffeln dazu schnabulieren. Ob vegetarisch oder mit ein wenig Speck darüber, das ist jedem überlassen.

Radieschengemüse mit Ei © Liz Collet
Radieschengemüse mit Ei © Liz Collet

Wenn Sie jedes Mal die Blätter der Radieschen geputzt und blanchiert vorbereitet ins TK-Fach nehmen, summiert sich die Menge auch ausreichend für Mahlzeiten für mehrere Personen oder auch als Zutat für Füllungen von Ravioli, Maultaschen oder kleine Strudel. Bei mir kommen Radieschen sehr gern und sehr oft auf den Tisch – ob im Salat, als Salat oder auf Brot, Semmeln oder zur Brotzeit, in Kräuterquark oder einfach so zum Knabbern. Die Blätter fallen ganz nebenbei an und für den Vorrat im TK-Fach ab, wenn ich sie nicht eh am Einkaufstag selbst schon für ein Gericht wie eine Suppe verarbeite.

Und schliesslich war sogar der Bulgur ein Rest, denn kaum 2-3 El ungekochter Menge war noch im Vorratsglas und schien schon seit ein paar Wochen immer zu mahnen, es endlich auch aufzubrauchen, bevor der “Nachkaufen”-Zettel um dieses Getreide ergänzt wird.

Sehr viel mehr an Zutaten ist für das Gericht heute schon kaum mehr nötig, ausser 1 El Mandelstifte, etwas frischem Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Butter. Für das Kochen des Bulgurs und sein Ausquellen kann man Wasser oder eine Gemüsebrühe verwenden. Ich habe letztere fast immer im Vorrat und nutzte sie auch.

Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet, Kabeljau, Seefisch, Fisch, Dünsten, gedünsteter Fisch, Radieschengemüse, Radieschenblätter, Mandeln, Mandelkerne, Bulgur, Getreide, vegetarisch, vegan, Petersilie, Kräuter, grün, Nussbutter, braune Butter, Butter, Butter-Zitronen-Sauce, Gemüse, Blattgemüse,
Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet

Die Zubereitung ist mittags binnen kaum 10 Minuten erledigt, vor allem wenn man die Radieschenblätter und den Kabeljau morgens aus dem TK-Fach nimmt und bereits auftauen lässt. Mit Mandeln koche bzw. toppe ich gern Gerichte, sie sind zum einen gesund und zum anderen geben sie leicht geröstet eine feine Note als Aroma.

Mittags waren dann nur noch folgende Dinge zu tun:

  • Den Bulgur in einer Casserole in aufkochende Brühe geben, er kocht 3-5 Minuten und kann dann bei geschlossenem Topfdeckel und ausgeschalteter Herdplatte ausquellen.
  • Währenddessen in einer Pfanne die Mandelstifte leicht rösten.
  • Mandelstifte entnehmen und etwas Butter in die Pfanne geben, die aufgetauten Radieschenblätter hinzufügen und in der Butter anschwitzen und sacht dünsten.
  • Die Blätter ein wenig in der Pfanne beiseite schieben, so dass auch das Fischfilet darin mitgedünstet werden kann. Das dauert nur wenige Minuten.  Die Radieschenblätter mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit dem Bulgur auf dem Teller anrichten, dazu den Fisch.
  • Etwas Zitronensaft und in der Pfanne zerlassene Butter mit Salz, Pfeffer würzen und mit den Mandeln über das Gericht verteilen.
  • Mit frischer Petersilie garnieren ………fertig ist das Gericht und das heutige Rezept für #FiestaFriday171.

Bon appétit!

Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet, Kabeljau, Seefisch, Fisch, Dünsten, gedünsteter Fisch, Radieschengemüse, Radieschenblätter, Mandeln, Mandelkerne, Bulgur, Getreide, vegetarisch, vegan, Petersilie, Kräuter, grün, Nussbutter, braune Butter, Butter, Butter-Zitronen-Sauce, Gemüse, Blattgemüse,
Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet

Tipp:

Den Bulgur kann man auch morgens bereits in der Brühe kochen und dann ausquellen lassen. Das geht ganz nebenbei, während ich beispielsweise den ersten Espresso oder die erste Kanne Tee des Tages brühe, bzw. aufgiesse. Mittags gibt man den fertigen Bulgur dann einfach zu dem Gemüse, das man dann zubereitet: Heute zum Beispiel zu dem Radieschengemüse, so wird er zusammen mit diesem zuletzt kurz erhitzt und serviert.

Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet, Kabeljau, Seefisch, Fisch, Dünsten, gedünsteter Fisch, Radieschengemüse, Radieschenblätter, Mandeln, Mandelkerne, Bulgur, Getreide, vegetarisch, vegan, Petersilie, Kräuter, grün, Nussbutter, braune Butter, Butter, Butter-Zitronen-Sauce, Gemüse, Blattgemüse,
Kabeljau an Bulgur mit Radieschengemüse und Mandeln © Liz Collet

*************************

Today’s recipe is one with leftovers. There’s been a little piece of frozen codfish in the fridge as well as a portion of leaves from radishes already blanched and frozen some weeks ago. And some bulgur in the storage jar. Looking on these leftovers the idea was done as fast as the menu.

Heat water or broth and add the bulgur, cook it for 3-5 minutes and let it rest to expand under closed cooking top.

Give some slivered almonds in a pan and roast them golden, put them on a plate. Give a pinch of butter into the pan, let it smelt and add the blanched radish leaves to saute them for perhaps 2 minutes.

Take the leaves a little aside in the pan to add now the codfish and to saute it  too and from both sides.

Spice radish leaves and codfish with salt and black pepper and give them together with the bulgur on a plate. Add some lemon juice and perhaps little butter in the pan, reduce it for some seconds and drop it over the meal. Top it with the almonds and some fresh parsley – bon appétit!

*************************

Mehr Rezeptideen mit Mandeln für herzhafte Speisen? Eine kleine Auswahl

This slideshow requires JavaScript.

Advertisements

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s