Brotsuppe mit Steinpilzen

Brotsuppe mit Steinpilzen © Liz Collet, Brot, Brotsuppe, Pilze, Steinpilze, Schwammerl, Schwammerlsuppe, Suppe, Pilzsuppe, Steinpilzsuppe, altbackenes Brot, Brotscheiben, Bauernbrot, Rezepte mit altbackenem Brot, Bäckerei, Backen, Bauernbrot, Holzofenbrot, Sauerteigbrot, Brotsuppenrezept, gastronomie, menü, kochbuch, Liz Collet Foodphotography, Liz Collet Foodstyling, Liz Collet Fotografie, Foodfotographer, Foodfotographer Liz Collet, Liz Collet Photography, Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Foodfotografie für Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Restaurants, Kulinarische Fotografie, Culinary Photography Liz Collet, Holz, Buchenholz, Buchenholztisch, rustikal, Bayern, bayerisch, Almhütte, Hütte, deftig, Maserung, Holzmaserung, Food, Gastronomie, Foodfotografie, Lebensmittelfotografie, Liz Collet Photography, Liz Collet Foodfotografie, Liz Collet Lebensmittelfotografie, Liz Collet Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Rezeptbücher, Kochbuchfotografie, Rezeptfotografie,
© Liz Collet

Heute gibt es Brotsuppe. Aber was für eine! Brotsuppen liebe ich. Klare ebenso wie gebundene. Um dafür Zutaten zu haben, muss ich – da sonst Brot bei mir nicht altbacken wird – immer in paar Scheiben oder das Scherzl des Brotes beiseite legen, das dafür 2-3 Tage “altbacken” werden darf.

Klare Brotsuppen sind meist mit Zwiebeln und Speck und klare Brühe mit frischen Kräutern klassisch bekannt. Bei den gebundenen, cremigen, sämigen Brotsuppen ist die Vielfalt von möglichen Rezepten so unerschöpflich, dass sich allein damit ein kleines Buch füllen liesse.

Ein Beispiel wäre das Anbraten von altbackenem Brot mit Butter und Zwiebeln, das Aufgiessen mit Flüssigkeiten wie Brühe, Milch, Bier oder Wein, je nachdem. Nach einigen Minuten wird die Suppe püriert und mit Gewürzen abgeschmeckt und mit frischen Kräutern serviert. Alles was man dann hinzufügen kann, erweitert die unerschöpflichen Möglichkeiten von Brotcroutons über Speck, Fisch, Pilze, Fleisch, Würste, abgeschmolzene Zwiebeln und bis hin zu Gemüse als Einlage, um nur einige Beispiele zu nennen.Das umgekehrte Prinzip ist die Einlage oder Zugabe gerösteten altbackenen Brotes in cremige, gebundene Suppen, heute eine Steinpilzsuppe. Für diese braucht man kaum eine Viertelstunde Zeit und zweifelsohne daher keine Tütensuppen, be sure!

Für das heutige Suppengericht kommen die auf dem Flohmarkt  vor einigen Wochen erbeuteten Suppenschüsseln wieder zum Einsatz, die einen hübschen Farbtupfer in einen heute sehr herbstlichen und unsonnigen Oktobertag setzen und mir immer auf’s Neue zwischen den anderen Suppenschüsselchen gefallen.

Das sind die Zutaten:
altbackene Scheiben von Bauernbrot, Butter für die Pfanne

Für die Steinpilzsuppe:
1 El Butter
1 Zwiebel, gewürfelt
10 g getrocknete Steinpilze
1 gestrichener El Mehl
ca 200 ml Milch
ca 50 ml Sahne
Pfeffer, frisch gemahlen
Prise Salz
Prise Cayenne
etwas Petersilie

Brotsuppe mit Steinpilzen © Liz Collet, Brot, Brotsuppe, Pilze, Steinpilze, Schwammerl, Schwammerlsuppe, Suppe, Pilzsuppe, Steinpilzsuppe, altbackenes Brot, Brotscheiben, Bauernbrot, Rezepte mit altbackenem Brot, Bäckerei, Backen, Bauernbrot, Holzofenbrot, Sauerteigbrot, Brotsuppenrezept, gastronomie, menü, kochbuch, Liz Collet Foodphotography, Liz Collet Foodstyling, Liz Collet Fotografie, Foodfotographer, Foodfotographer Liz Collet, Liz Collet Photography, Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Foodfotografie für Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Restaurants, Kulinarische Fotografie, Culinary Photography Liz Collet, Holz, Buchenholz, Buchenholztisch, rustikal, Bayern, bayerisch, Almhütte, Hütte, deftig, Maserung, Holzmaserung, Food, Gastronomie, Foodfotografie, Lebensmittelfotografie, Liz Collet Photography, Liz Collet Foodfotografie, Liz Collet Lebensmittelfotografie, Liz Collet Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Rezeptbücher, Kochbuchfotografie, Rezeptfotografie,
© Liz Collet

Und so wird’s gemacht:
Altbackene Brotscheiben in Butter in der Pfanne goldbraun rösten, leicht salzen und mit Pfeffer würzen, danach auf einem Teller ablegen.

Die klein gewürfelten Zwiebeln werden im Topf glasig in Butter angebraten, dann die eingeweichten und etwas kleiner geschnittenen Steinpilze zufügen und mit anbraten. Mit einer Prise Mehl stäuben, anschwitzen lassen, mit dem abgesiebten Einweichwasser aufgiessen, klein geschnittene Petersilienstengel zugeben, aufkochen lassen, Milch hinzufügen und die Suppe angiessen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Temperatur köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Petersilie würzen und abschmecken. Ein Schuss Rahm macht die Suppe cremiger.

Brotsuppe mit Steinpilzen © Liz Collet, Brot, Brotsuppe, Pilze, Steinpilze, Schwammerl, Schwammerlsuppe, Suppe, Pilzsuppe, Steinpilzsuppe, altbackenes Brot, Brotscheiben, Bauernbrot, Rezepte mit altbackenem Brot, Bäckerei, Backen, Bauernbrot, Holzofenbrot, Sauerteigbrot, Brotsuppenrezept, gastronomie, menü, kochbuch, Liz Collet Foodphotography, Liz Collet Foodstyling, Liz Collet Fotografie, Foodfotographer, Foodfotographer Liz Collet, Liz Collet Photography, Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Foodfotografie für Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Restaurants, Kulinarische Fotografie, Culinary Photography Liz Collet, Holz, Buchenholz, Buchenholztisch, rustikal, Bayern, bayerisch, Almhütte, Hütte, deftig, Maserung, Holzmaserung, Food, Gastronomie, Foodfotografie, Lebensmittelfotografie, Liz Collet Photography, Liz Collet Foodfotografie, Liz Collet Lebensmittelfotografie, Liz Collet Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Gastronomie, Fotografie für Rezeptbücher, Kochbuchfotografie, Rezeptfotografie,
Brotsuppe mit Steinpilzen © Liz Collet

Mit den gerösteten Brotscheiben servieren. Ob Sie diese direkt IN die Suppe geben oder ZU dieser servieren, ist eine Frage persönlicher Vorliebe. ICH brocke die Brotscheiben wie bei klaren Brotsuppen erst selbst peu à peu beim Löffeln ein, ich mag zwar aus Brot in Suppe oder anderen Flüssigkeiten pürierte Suppen, aber ich mag es nicht, wenn Brotscheiben aufgeweicht in der Suppe treiben.

Bon appétit und gönnen Sie sich etwas Gutes zum Wochenausklang und für das Einläuten des Wochenendes!

This slideshow requires JavaScript.

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s