Pfannkuchen mit hausgemachtem Kräuterfrischkäse

Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet
Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet

„In Deutschland ist man gleich ein Lebemann,
wenn man etwas von Käse versteht.“

Ulrich Wickert

Wie der Kräuterfrischkäse selbst ganz leicht hergestellt werden kann, habe ich bereits gelegentlich in anderen Beiträgen erklärt, unter anderem HIER.

Je nachdem, welche Menge ich davon vorbereite, verwende ich einen Kaffeefilter oder Teesieb mit Kaffeepapier darin (für kleine Portionen bis zu ca 250 g Joghurt) oder eben ein Sieb und Tuch wie heute, als 300 g darin zum Abtropfen aufgehängt wurden oder wenn es auch mal 500 bis 600 g sind.

Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet
Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet

Schwerkraft tut alles, was dazu nötig ist und das binnen 2-3 Stunden für eine noch leicht cremigere Konsistenz, wie ich sie als Füllung für die heutigen Pfannkuchen haben wollte.

Je nachdem, wieviel länger Sie den Joghurt abtropfen lassen, umso fester wird er; über Nacht erreicht er eine schöne glatte und schnittfeste Konsistenz.

Man kann auch nach ein paar Stunden einen Teil entnehmen und den Rest weiter abtropfen lassen.

Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet
Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet

Nachdem er das gewünschte Stadium hinsichtlich der Konsistenz erreicht hat, gebe ich ihn aus dem Tuch in eine Schüssel. Sie können ihn natürlich auch in Form bringen, z.B. mit einer Garnierspritze oder einfach als Nockerl formen

Carpaccio Bavaricus © Liz Collet,Arbeitsplatz, Ausbildung, © Liz Collet Gastronomiefotografie, © Liz Collet Lebensmittelfotografie, beruf, bio, cook school, cooking, cooking seminar, cottage, culinary, culinary photography, diner, Dinner, ernähren, Ernährung, Essen, europäische küche, ferienküche, Ferienkochkurs, Food, food photography, fooddesign, foodfotografie für gastronomie, foodfotographer, foodphotography, Foodstyling, Fotografie, fotografie für gastronomie, fotografie für restaurants, Gastronomie, gastronomieausbildung, gastronomiefotografie, gastronomy, gesund, Gesundheit, gourmetküche, Grundnahrungsmittel, hauptgericht, Hotellerie, ingredients, küche, kochausbildung, Kochbuch, kulinarische fotografie, landhausküche, Landküche, Lebensmittel, lebensmittelfotografie, Lebensmittelkompetenz., linkedin, Liz Collet, Menü, Nahrung, Nahrungsmittel, nutrition, Photography, Produkt, regional, Regionale Küche, Restaurant, restaurantküche, rezeptfotografie, rezeptfotos, Warenkunde, Zutat, zutaten
Carpaccio Bavaricus © Liz Collet

und diese auf einen Salat setzen oder zu Pell-, Salz- oder Ofenkartoffeln oder im Ofen gebackene Kürbisstreifen oder -schnitze servieren. Je nachdem variieren Sie dann Kräuter und Gewürze, die Sie mit dem Frischkäse vermengen.

Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet
Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet

Noch ist er bei mir nach dem Abtropfen ungewürzt. Das liegt daran, dass ich ihn dann sowohl für süsse, als auch für herzhafte und würzige Gerichte verwenden möchte und kann. Oder mit jeweils unterschiedlichen Zutaten als Frischkäse weiter “aufpeppen” möchte.

Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet
Hausgemachter Kräuterfrischkäse © Liz Collet

Heute habe ich einen Teil davon mit Pfeffer, Salz, Petersilie und einer Prise Cayenne zu einem mildwürzigem Frischkäse verrührt, der als Füllung auf Pfannkuchen gesetzt wird.

Ob Sie diese aufrollen

Pfannkuchen mit hausgemachtem Kräuterfrischkäse © Liz Collet
Pfannkuchen mit hausgemachtem Kräuterfrischkäse © Liz Collet

oder – wie ich es heute vorzog –  auf Viertel wie Kräuterflädle schlagen, ist Sache Ihrer persönlichen Vorliebe. Ebenso, ob Sie bereits in den Teig der Pfannkuchen frische Kräuter geben, wie Schnittlauch oder eben Petersilie.

Ich mache das zwar manchmal, doch hat das den Nachteil, dass die Pfannkuchen dann nur noch herzhaft serviert werden können. Bei mir hingegen werden immer gleich mehr Pfannkuchen gebacken, als für eine Mahlzeit erforderlich sind und die weiteren anderntags für Suppe oder für Gratins oder auch beispielsweise süss mit Vanilletopfen gefüllte und im Ofen mit Vanilleguss überbackene Pfannkuchen verwendet. (Mehr Pfannkuchenrezepte HIER)

Pfannkuchen mit hausgemachtem Kräuterfrischkäse © Liz Collet
Pfannkuchen mit hausgemachtem Kräuterfrischkäse © Liz Collet

Heute gab es zu dem mit frisch morgens hergestelltem Kräuter-Frischkäse (aus Kuhmilch) gefülltem Pfannkuchen Salat aus Gurke und Tomate.

Tipps:

  • Den Frischkäse variieren kann man auch, indem man Ziegenmilch- oder Schafsmilchjoghurt verwendet.
  • Auch ein paar Tropfen Zitronensafts können Sie hinzufügen, das gibt einen frischen Geschmack.
  • Versuchen Sie mal, etwas klein gewürfelte oder geraspelte Birne oder Apfel darunter zu mischen, das passt zu süssen wie herzhaften Füllungen bei Pfannkuchen. Bei Apfel lässt sich mit ein wenig Kren auch eine interessante Variante erzielen. Und was Sie zusammen mit Birne daraus machen können, das verrate ich in einem der kommenden Posts als eigenem Beitrag, stay tuned.
  • Warum überhaupt Frischkäse selbst zubereiten? Abgesehen von dem Spass daran (für kleine und grosse Kindsköpfe wie mich) und dem Preis und der Qualität der dafür selbst ausgesuchten regionalen Milchprodukte, bei denen ich dann weiss, dass diese aus der Region und woher sie kommen? Werfen Sie mal einen scheuen Blick auf die Zutatenliste von handelsüblichen und verschiedenen Frischkäse-Produkten. Sowohl auf die von “Frischkäse natur”, als auch auf die von Frischkäseprodukten, die Ihnen in vielerlei Geschmacksrichtungen feilgeboten werden. ICH brauche keine Zutaten, die meinen Frischkäse “stabilisieren”, “emulgieren” oder “binden” und Dinge wie Carrageen oder Johannesbrotkernmehl pp. ……….Denn: Meiner ist so gschmackig, dass er im Nu weggenascht wird, er hält sich aber problemlos auch 3-4 Tage in einer abgedeckten Porzellan- oder Keramikschüssel oder einem gut schliessbarem Twistoff-Glas, wenn ich grössere Portionen vorbereite.

Kleine Auswahl mit weiteren Frischkäseideen:

This slideshow requires JavaScript.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s