Bunter Salat mit Kräutertopfen und Bratkartoffeln

Salat mit Bratkartoffeln und Kräutertopfen © Liz Collet, Tomaten, Tomate, Bratkartoffel, Kartoffel, Radieschen, Essiggurke, Topfen, Quark, Milchprodukt, Bratwurst, Wurst, Bratwürstl, Nürnberger Bratwürstl, Dill, Radieschen,Bratkartoffeln, Kartoffeln, Mayonnaise, Blattsalat, Salat, Tomaten, Gemüse, vegetarisch, deftig, rustikal, regionale Küche, Gastronomie, Restaurant, Speise, Erdapfel, Kartoffel
Salat mit Bratkartoffeln und Kräutertopfen © Liz Collet

Ein Resteessen, wie es im Buche steht und dennoch in den wenigsten herkömmlichen Kochbüchern zu finden wäre. 

Obgleich dort das als Basiswissen zu finden ist, was Hausfrauen über Generationen lernten und auch von Generation zu Generation weitergaben:

Kochen der klassischen Gerichte. Die wirtschaftlich denken und Lebensmittel verwenden liessen und verwendeten, was es frisch aus eigener Erzeugung oder auf Markt und im Handel gab.

Was mit den Resten geschah, war ebenso selbstverständlich: Sie wurden anderntags oder an darauffolgenden Tagen verwendet. Und was daraus gezaubert wurde, waren Familien – und Hausrezepte, mit Fantasie und Fähigkeit, aus Wenigem noch immer mehr machen zu können. Und vor allem mit der Fähigkeit, noch mit Lebensmitteln umzugehen und umgehen zu wollen, anstatt nur noch – als ginge es um ein Wettrennen zwischen Wohnungstüre und Fernseh-Sofa huschhusch – Fertiggerichte und Fix-Koch-Produkte zu nutzen.

Heute spielte die letzte von den vor ein paar Tagen gekochten Pellkartoffeln mit, die im Kühlschrank auf auch ihren Einsatz wartete; dazu einen Tomate, eine Handvoll Radieschen (die Blätter waren hier bereits zum Einsatz gekommen), zwei Essiggürkchen, Dill, 1 El Topfen, 1 TL Schmand, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ein Nürnberger Würstl. Die geputzten Radieschenscheiben leicht gesalzen ziehen 5 Minuten, bevor die Essiggürken scheibchenweise zu ihnen in die Salatschüssel hüpfen und sich Dill zum Terzett wünschen. Während die Scheiben der Pellkartoffel und des Bratwürstls in der Pfanne brutzeln, werden die Tomaten in Scheiben geschnitten und im Teller angerichtet. Der Topfen wird mit Schmand, Salz, Pfeffer und Zitronensaft vermengt. Wenn die Kartoffeln knusprig sind, wird auf die Tomaten der Gurken-Radieschen-Salat verteilt, dann die Kartoffeln und die Würstlscheiben und das Ganze mit dem Kräutertopfen serviert.

Bon appétit!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s