Montagsschmankerl: Radieschengemüse mit Ei

Radieschengemüse mit Ei © Liz Collet
Radieschengemüse mit Ei © Liz Collet

Wie immer wieder gern (zuletzt beispielsweise hier) erwähnt, lassen sich mit den Blättern von Radieschen die feinsten Schmankerl zubereiten.

Diesmal hatte ich eigentlich die Absicht, die blanchierten Blätter anzudünsten, feinzuhacken und dann in einen Semmelknödlteig zu mischen, der dann mit oder ohne bisserl Speck darin als Speck- oder Kräuterknödlvariante zum Kraut in die Suppenschüssel oder den Suppenteller kommen sollte. Das Thema der Knödl wurde kurzfristig auf einen der kommenden Tage verschoben, dafür wird es ausführlicher und mehr und mehrere verschiedene Rezepte beinhalten, als zunächst geplant.

So wurde aus den Radieschenblättern heute zum Zwölfeläuten eine cremige Sauce, bei der etwas kleingewürfelte Zwiebel in Butter glasig angeschwitzt werden, die grob zerkleinerten blanchierten Radieschenblätter und -stängel sich dazu gesellen und dieselbe kuschelige Behandlung erleben, bevor ihnen eine Prise Mehlstaub zuteil wird. Diese mit anschwitzen und dann mit etwas Milch aufgiessen und das Gemüse – ggf. unter Zugaber weiterer Milch – aufkochen und dann ca. 5 Minuten köcheln lassen. Wenn sich die gewünschte cremige Konsistenz unter Rühren zeigt, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Hälften des zuvor wachsweich gekochten Eies servieren.

Lassen Sie sich etwas Gutes schmecken und guten Start in die Woche!

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s