Es ist so einfach, wie es ausschaut: Allgäuer Haferflocken-Pflanzl mit Topfen-Dip

Allgäuer Haferflockenpflanzerl © Liz Collet
Allgäuer Haferflockenpflanzerl © Liz Collet

Es ist so einfach wie es ausschaut. Und zwar im doppelten Sinne. 

Ein einfaches Gericht.

Und einfach zuzubereiten.

Die Zutaten haben Sie praktisch immer im Haus. Oder jedenfalls kann man sie immer im Haus haben. Bei den Haferflocken ist es nur wichtig, dass es wirklich diese schönen kernigen von Köllns sind.

Das ist nicht aus Gründen der Werbung hier -ich liebe diese seit ich laufen kann und regelmässige Hereinblinzler des Blogs wissen, wer mich danach süchtig machte. Jahrzehnte, bevor er oder ich uns sowas wie Internet auch nur vorgestellt oder ausgemalt hätten. Und ich habe das Rezept auch schon mal mit anderen Haferflocken ausprobiert, “normale” Haferflocken, von anderem Hersteller, kernige von anderen Hersteller.

Vertrauen Sie mir – so knusprig werden sie wegen der Konsistenz tatsächlich nur mit eben den Kernigen von Köllns. Betrachten Sie das als Fusion Cuisine mit Migrationshintergrund, wenn Köllns Haferflocken in Allgäuer Haferflocken-Pflanzerl landen. Allgäuer sind sie auch nur wegen des gleichnamigen Käses, der ebenfalls darin landet. Ansonsten ist das Rezept von keinem uralten Allgäuer Bauernhof, sondern von mir. Dass ich in Sichtweite des Allgäus im Pfaffenwinkel zur Welt kam, bevor man mich im Wege der elterlichen und familiär bedingten Umsiedlungsentscheidung im Alter weniger Monate in meine Isarmetropole und dort mitten rein nach Schwabing verschleppte, tut insoweit das Seinige zum Namen, als ich ungezählte Tage, Wochen und Monate im Jahr dennoch im Pfaffenwinkel und Allgäu bei meinen Grosseltern verbrachte. Und mit diesen auf allerlei Schmankerlpfaden der dortigen Käsehersteller und anderer kulinarischer Köstlichkeiten.

Allgäuer Haferflockenpflanzerl © Liz Collet
Allgäuer Haferflockenpflanzerl © Liz Collet

Was Sie brauchen sind : Ei, Milch, Haferflocken, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, Käse, ein Klecks Senf.

Leider hat sich der Senf heimlich aus dem Bild gemogelt, als ich nicht hinsah. Oder ich habe vergessen, ihn mit in selbigem zu platzieren. Der Senf und ich sind da unterschiedlicher Meinung. Aber er will seinen dazu geben. Ich habe nichts dagegen. Au contraire. Sie wissen, ich liebe Senf. VIIIIIELE Sorten Senf. Selbstgemachten auch. Weiter im Rezept.

Sie verquirlen Ei und ein halbes Milchkandl Milch, geben soviel Haferflocken und Brösel (bissl mehr Haferflocken, als Brösel, so ca 65 : 35 % Pi mal Daumen, das haben Sie im Gefühl und wenn nicht, dann lernen Sie das) und ca 1-2 El geriebenen Käse dazu, dass die Masse noch nicht zu fest und nicht zu weich ist. Die Flocken und die Brösel ziehen schliesslich noch nach und dazu ruhen sie ein paar Minuten in der Schüssel. So ca 10 bis 15 Minuten. Dann rühren Sie die Masse noch mal um und geben ggf. noch einen Schuss Milch dazu, wenn er zu fest ist oder bissl Brösel, wenn er noch zu weich wäre.

Je nachdem, was Sie zur Hand haben, können Sie frische oder getrocknete Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch darunter mischen.
Zum Braten muss die Mischung fest genug sein, dass Sie mit einem Esslöffel schöne Nocken abnehmen und in heisses Öl in einer Pfanne setzen können. Da braten Sie die Pflanzerl in kaum 5 Minuten schön knusprig goldbraun von beiden Seiten. Wenn Sie mögen, können Sie ein oder zwei Knoblauchzehen mit in die Pfanne geben.

Servieren Sie die Haferflocken-Pflanzerl zu einem schönen Topfen-Dip, für das Sie Topfen mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und (nach Gusto) eine Knoblauchzehen gut mischen. Und dazu Tomaten, Gurken oder Blattsalat.

Allgäuer Haferflockenpflanzerl © Liz Collet
Allgäuer Haferflockenpflanzerl © Liz Collet

Bon appétit!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s