Tag des Deutschen Butterbrotes

Butterbrot © Liz Collet,Butterbrot © Liz Collet, brot, Knäckebrot, apfle, Brett, Brotzeit, Brotzeitbrett, Butter, Messer, Abendbrot, Brotscheibe, Diät, Milchprodukt, buttern, Obst, Holz, Naturprodukt, Buchenholz, Holztisch, Holzbrett, Schneidebrett, knusprig, frugal, Mahl, Schmalkost, Diätkost, Zwischenmahlzeit, Snack, Pausenbrot, Frühstücksbrot,Tag des Deutschen Butterbrotes
Butterbrot © Liz Collet

“Was isst denn Du da?”
“Ein Butterbrot.”
“Da ist ja gar keine Wurst drauf. Oder wenigstens Käse!!?”
“But-ter-brot!”

Es ist mir während meiner Studienzeit mit einer Studienkollegin und später mehr als einmal passiert. 

Ich erzähle den Scherz daher gern gelegentlich. Zum heutigen Tag passt er ganz gut. Obwohl ich in der Regel eher andere Brotsorten schnabuliere, gelegentlich auch Knäcke. Nicht aus Diätgründen. Eher aus fotografischen. Daher auch heute mal passend als besonders frugales Mahl.

Ich mag Brot und Butter gern pur. Oder mit einer Prise Salz. Bis heute bin ich damit schon glücklich. Alles andere ist Bonus. Mag ich auch. Muss aber nicht immer sein.

Gutes Brot.
Gute Butter.
Gut is(s)t!

Ich finde es immer wieder amüsant, dass ein “blosses” Butterbrot sowohl denjenigen zu wenig und zu wenig gut scheint, die sich beim Fastfood Dealer ihrer Präferenz ebenso wie an allerlei anderen Convenience Produkten Zwischen- bis ganze Mahlzeiten reinziehen, die mir zu salzig, zu wenig geschmackvoll, zu ungesund, zu unklar in ihren Zutaten und Inhaltsstoffen wären. Als auch bei denen, die – am entgegengesetzten Ende der Meßlatte von Foodethik und Gesundheistapostelei – sonst alles verdammen, was nicht vegetarisch, nicht fleischlos, nicht vegan oder was auch immer sonst sei.

Es gibt wenig, das so viel Genuss bereitet, wie ein wirklich gutes Brot vom Meisterbäcker ohne Fertigteigmischung und nach traditioneller Art und Handwerkskunst gebacken und ganz schlichte gute Butter.

Nun könnte man allein schon bei der Butter hunderte von Rezepturen und Sorten variieren – nicht nur klassische Kräuterbuttersorten vielerlei Art und gewürzte Butterrezepte mit Gewürzen, Blüten, Kräutern, Wildkräutern und -blüten. Sondern auch wunderbare Varianten wie Mandel- und Walnussbutter aus angerösteten und dann gemahlenen Mandel- und Walnusskernen oder Haselnüssen, die man dann auf Brot oder Semmel streichen und – je nach Vorliebe und Tageslust – pikant oder süss kombinineren kann. Ein Klecks Honig darauf oder Konfitüre. Oder eben etwas Schinken oder Salami. Oder Käse.

Man kann ganze Buffets nur mit Butterbrotrezepten bestücken.

Wenn ich dann noch einen Apfel, Radieschen, Tomate oder Ei dazu habe, ist das schon das halbe Paradies, egal ob bei dunklem Vollkorn- oder Gewürzbroten, Sauerteigbroten oder den vielen anderen wunderbaren Brotsorten, die es gibt.

This slideshow requires JavaScript.

Natürlich mag auch ich gern Wurst, Käse, Speck oder Salami, Räucher- oder anderen Fisch und viele andere Zutaten gern darauf. Aber ein gutes Butterbrot, das ist das höchste an Genuss, wenn man einfach nur gut essen mag.

Der Tag des Deutschen Butterbrotes wurde 1999 von der Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) ausgerufen und fand von offizieller Seite bis 2008 mit einem jährlich wechselnden Motto statt. 2009 wurde die CMA aufgelöst.
Beim Tag des Deutschen Butterbrotes blieb es am jeweils letzten Freitag eines jeden Septembers. Vor allem Bäckereien nutzen den Tag für Werbeaktionen rund um das Brot. Teilweise werden gratis Butterbrote zum Testen verteilt. Ein Butterbrot stand ursprünglich für ein mit Butter bestrichenes Brot, wobei sich die Bedeutung im Laufe der Zeit hin zu einer belegten Brotscheibe wandelte.

In diesem Sinne: Einen genussvollen Tag des Deutschen Butterbrotes!

4 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s