10 einfache Regeln für gute und gesunde Ernährung

Licht, Kerzenlicht, espressotasse, Keramik, Keramikleuchter, Keramikkerzenhalter, Kerzenhalter aus Keramik, Tasse, © Liz Collet
Gemütliche Stimmung in der kleinen Lindenburg © Liz Collet

Sie sind nicht die einzigen, aber mit diesen 10 einfachen Regeln fallen die meisten ungesunden Ernährungsgewohnheiten automatisch weg und sie sind mit wenig Mühe und Aufwand leicht einzuhalten, um bisherige Gewohnheiten zu ändern.

  1. Essen Sie keine Lebensmittel, die nicht verderben können
  2. Essen Sie Lebensmittel, bevor Sie verderben.
  3. Essen Sie nichts, was Ihre Grosseltern nicht als Essen erkannt hätten.
  4. Essen Sie keine Lebensmittel mit Zutaten, die ein Grundschüler nicht aussprechen kann.
  5. Essen Sie keine Lebensmittel, die Fernsehwerbung brauchen, um verkauft zu werden.
  6. Essen Sie keine Tiere, die nicht selbst gute Nahrung erhalten haben.
  7. Essen Sie nicht im Stehen, sondern an einem Esstisch und aus spülbarem Geschirr und nicht aus Verpackungen, egal ob Sie alleine oder in Gesellschaft essen.
  8. Essen Sie an einem Esstisch, auf den Sie eine Vase mit einem Zweig mit Blättern oder Beeren oder einer Blüte oder eine Kerze stehen haben
  9. Essen Sie ausser Reichweite von Smartphone oder Internet, schalten Sie diese am besten auch aus.
  10. Essen Sie in Ruhe, nehmen Sie sich Zeit, Ihr Essen zu geniessen. selbst wenn es “nur” eine Brotzeit oder eine Brotzeitsemmel ist.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s