Leichte Kichererbsensuppe mit Riesling und zart geräuchertem Saibling

Rieslingsuppe, Weinsuppe, Kichererbsencreme, Räucherfisch, geräucherter Saibling,
Kichererbsensuppe mit Riesling und geräuchertem Saibling© Liz Collet

Wenn die meisten sich derzeit mit süssen Gelüsten im Advent auf Weihnachten einnaschen (und es in wenigen Wochen bereits bereuen, ob zu Recht oder nicht), hält sich mein Naschglüstl weitgehend zurück. Vielleicht liegt es daran, dass der Hang zu Süßigkeiten bei mir schon mit den Mehlspeisen auf dem Menüplan jede Woche zu seinem Recht und Genuss kommt? Ein bis zwei mal die Woche eine Mehlspeise zu Mittagessen und die Lust, zwischendurch Süsses zu naschen entsteht gar nicht. So gab es Sonntag beispielsweise bei mir wunderbare Apfelpfannkuchen mit Rosinen und Apfelstücken in einem Teig, der mit der Vanille darin die Vanillekipferl des Advents nicht vermissen lässt, zumal der Apfelpfannkuchen mit ein wenig Zimtzucker oder Zimtpuderzucker bestreut auch noch ein weiteres adventliches Aroma auf den Tisch zauberte.

Ein Apfel, ein Ei, etwas Milch und Mehl, Vanille, Prise Salz, Butter für die Pfanne und Zimtzucker für die Süsse nach dem Ausbacken darüber – fertig ist das Sonntagsmahl, bei dem Mittagessenappetit und Kuchengelüste auf einen Schlag gestillt sind. Die Rosinen kann, muss man nicht beimengen. Und wer mag, kann natürlich noch gebräunte Mandeln darüber streuen.

Die Woche über ist dann gern bei all den süssen Gerüchen in der Luft und den Läden bei mir eine leichte oder auch herzhafte Suppe die Wahl des Tages. Die gekochten (oder am Vortag gekochten) Kichererbsen werden in ein wenig Wasser oder Gemüsebrühe geköchelt und püriert und mit Milch oder ein wenig (Betonung: wenig!) Rahm und – wenn Sie mögen – mit etwas Weisswein verfeinert. Ob Sie alle Kircherbsen pürieren oder (wie ich) einen Teil davon als Einlage für die Suppe verwenden, ist eine Frage Ihrer persönlichen Vorliebe. Riesling ist dafür wunderbar, aber auch ein Grau – oder Weissburgunder und leichtere französische Weine eignen sich. Mehr als eine Prise Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und frische Kräuter wie Petersilie braucht es dann für diese Suppe nicht, bevor Sie einige zart geräucherte Stücke von Saiblingsfilet (leicht angewärmt) mit der Suppe servieren; dazu ein paar Scheiben Brot mit einer schönen Krume und Kruste …….und der Genuss ist perfekt.

Bild: Kichererbsensuppe mit Riesling und geräuchertem Saibling© Liz Collet (Bei Interesse an Nutzungsrechten zu Rezepten,  Bildern und Texten freue mich mich jederzeit über Ihre Anfrage, Details jederzeit gern auch im persönlichen Gespräch. Sie benötigen beispielsweise ein Rezept mit Bild und bestimmten Zutaten – kein Problem, gern !)

2 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s