Lust auf mehr………..Lachs?

Herzensgrüsse mit Lachs, Brokkoli und Graupen© Liz Collet
Herzensgrüsse mit Lachs, Brokkoli und Graupen© Liz Collet

Mit den kühleren Herbsttagen kehrt die Lust auf Gerichte zurück, die wärmen und behagliches Gefühl wecken. Eintöpfe, Suppen beispielsweise. Wenn Sie wie ich nicht nur gern am liebsten für viele Gäste am grossen Tisch, sondern sehr oft auch “nur” für sich oder für zwei Personen kochen und backen, sind solche Casseroles oder Cocottes ohnehin ein  nützliches Utensil in der Küche – weil sie so perfekt gleich nach der Zubereitung vieler Gerichte aus dem Ofen oder vom Herd auf den Tisch kommen können und jedem “sein Töpfchen” bieten. 

Manche vertragen nur Temperaturen bis 140 oder 160 Grad (wie meines in Aubergine-Farbe oben im Bild, das ich vor geraumer Zeit einmal für kleine Münze erstanden habe) oder sind nicht auf der Herdplatte, dafür aber im Ofen oder in der Mikrowelle verwendbar. Achten Sie beim Kauf auf solche Kleinigkeiten, sie erleichtern später die Vielfalt der Möglichkeiten.

Exemplare wie die von Le Creuset sind ein bisschen teurer im Stückpreis, aber dafür auch für weit höhere Temperaturen geeignet. Ob Sie für jeden ein unterschiedlich farbiges  Exemplar suchen oder einfach für sich selbst mehr Farbe(n) zur Abwechslung suchen – es gibt zauberhafte Sets, bei denen Sie – wie hier – zB je drei erhalten. Pastellkühlere Farben in matter Ausführung  oder verschiedene Blautöne glänzend passen vielleicht gut zum French Cottage oder nordic style für Sie, edle Grautöne zur eleganten Einrichtung, Vielleicht lieben Sie aber eher flieder- bis mauvefarbene Exemplare?  Auch gusseisene Varianten wie diese roten sind hübsch.

Verschiedene Farben können durchaus praktisch sein, wenn Sie beispielsweise Gäste haben oder für Familienmitglieder kochen und einer mit, der andere ohne Fleisch isst oder auf andere Zutaten verzichten muss. Mit der Farbe der Tiegel ist Verwechslung ausgeschlossen.

Und zünftig ist es grad in Herbst und Winter allemal, aus hübschen Haferln und Tiegeln und Casseroles deftige Suppen, Eintöpfe, Aufläufe und Gratins schnabulieren zu können.

Wie beispielsweise eine köstliche Fischsuppe.

Eines der Gerichte, die ich dieser Tage gern zubereite ist der kleine Schlemmertopf mit Graupen und Lachs. Graupen sind ohnehin eine viel zu sehr in Vergessenheit und Hintertreffen geratene Zutat.

Aus Gemüsen, die Saison haben, wie Brokkoli, Karotten, Lauch und Petersilienwurzeln beispielsweise wird eine Gemüsesuppe zubereitet, die mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch oder Zwiebellauch abgeschmeckt wird. Bei den Gemüsen können Sie aber natürlich gern variieren.

Mein Rezept en detail hier, bitte sehr. Dort mit einer rar auf Speisekarten anzutreffenden Zutat – Perlgraupen.

Rohen Lachs muss man dann nur noch in mundgerechte Stücke zerteilen, in der heissen Suppe bei simmernder Temperatur garziehen lassen – fertig. Dazu sind ( im Bild zu sehen ) Blätterteigherzen eine leichte und nette Beilage.

Lachs ist – roh, geräuchert, graved Art, pur, auf Brot und in und rund um allerlei Gerichte – eine meiner Lieblingszutaten. Hier nur einige wenige Beispiele von ungezählten weiteren Fotos und Rezepten und Ideen, in denen er schon mitspielte.

Viele Rezepte kann man natürlich auch mit anderen Fischsorten zubereiten. Wenn Sie an einem wirklich hübschem Rezeptbuch Interesse haben, von dem ich mich gerade (nur aus Platzgründen im Bücherregal, sonst würde ich es eigentlich gar nicht weggeben wollen, wie bei allen Büchern hier) trenne, dann werfen Sie doch einmal einen Blick hier hin:

Lust auf mehr Lachs von Werner Licht und Rose Marie Donhauser ist ein wunderschön fotografisch gestaltetes Buch mit Rezepten rund um frischen, gebeizten, geräucherten Lachs, das von “Feinem zum Entrée” über “Königliches Süppchen” und “Raffinierte Zwischengerichte” wie auch “Hauptdarsteller” bis hin zu “Höchster Vollendung” Rezepte in verschiedenen Menükategorien bietet.

Dort finden Sie – nach einer ausführlichen und lesenswerten Einführung über Lachs und seine Warenkunde – beispielsweise Räucherfischmousse ebenso wie Edelpressack mit Lachs, Kartoffel-Lachs-Parfait oder Lachsguglhupf, Kürbisstrudel mit Lachs und viele andere verführerische Rezepte. Getränketipps zu den Rezepten runden diese wie andere Tipps ab. Das Buch ist ohne jegliche Gebrauchsspuren und freut sich darauf, in Ihrem Bücherschrank einen neuen Platz zu finden und Ihnen Appetit auf Lachs zu machen oder jemandem, dem Sie es auch bestens weiter verschenken können.

Und ganz nebenbei lacht mein kleines Sparschweinchen mit jedem neu adoptierten Buch aus meinem Bücherschrank, das sich anstrengt, um für den nötigen neuen Elektroherd dicker und runder zu werden, damit hier bald auch wieder gebacken und und nicht nur gekocht werden kann.

 Vielleicht gefällt Ihnen ja auch das eine oder andere weitere Buch, von dem ich mich trenne? Zucchini beispielsweise passen nicht nur gut zu Lachs………..und à propos trennen………..Für Fans von Trennkost wäre hier noch ein Schnäppchen. Mancher beugt ja vor Weihnachten auch vor. Nicht nur mit passenden Geschenken, die er schon frühzeitig kapert. Sondern auch ernährungsbewusst vorbeugend, damit er nicht nach Weihnachten erst wieder tief seufzend und dann   tief mit Kniebeugen beugend, die Festtagssünden bereuen muss 🙂

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s