Reisauflauf mit Äpfeln und Rumrosinen

Reisauflauf mit Äpfeln und Rumrosinen © Liz Collet
Reisauflauf mit Äpfeln und Rumrosinen © Liz Collet

 

Am Wochenende hat es hier den ersten Schnee auf den Spitzen der nahegelegenen Berge, wie der Zugspitze. Dass es nur noch wenig sommerlich ist, spürt man im Voralpenland immer schon ein wenig eher im Jahr. Und Schnee auch im Tal oder im Allgäu, im Pfaffenwinkel oder im Blauen Land auch schon im Oktober kann es dann auch schon mal geben. Während man vom Burggraben aus, von dem es hinauf zum Münterhaus geht, noch die Blumenbeete mit zarten Blüten vor sich sieht, die der Murnauer Verschönerungsverein und Murnauer Bürger in ehrenamtlicher Arbeit seit einiger Zeit jährlich an Strassen und öffentlichen Plätzen aussäen und damit praktizieren, was andernorts als Guerilla Gardening Trend in Städten ist, sieht man hinter den Blütenbeeten schon früh im Jahr Alpspitze und ihre Nachbarberge in erstem Weiss schneeverzuckert. Vom oberen Stockwerk des Tengelmann-Centers am Burggraben hat man oftmals einen fantastischen Blick gratis beim Einkauf dazu auf Berge, Stimmungen des Wetters, tiefhängende Wolken vor Farben- und Wolkenspielen und Weiss, Blau und Grau im Wechsel. Unverkennbar herbstliche Atmosphäre bereits, auch wenn man noch mit blanken Beinen und Füssen in den Schuhen im September und wenn möglich noch im Oktober herumsaust.

Wenn aber der Blick beim Kochen auf die Casseroles fällt, die für Suppen, Aufläufe, Ragouts, Gratins und eben auch süssen Aufläufe praktisch sind, verrät auch das die schon wieder aufkeimende Lust an Wärmendem auf dem Speisezettel, nach bisserl Deftigerem. Und Gerichten, die – wie Mehlspeisen – Behaglichkeit vermitteln.

This slideshow requires JavaScript.

Hat man tags zuvor schon Milchreis in einer der süss und fruchtig begleiteten Varianten zubereitet, ist ein Reisauflauf mit den Resten des Milchreises im Nu vorbereitet und gart im Ofen dann von ganz von selbst.

Mein Lieblingsrezept für Milchreis

500 ml Milch
1 Msp Butter
1 Prise Salz
Mark einer Vanilleschote oder 1 Msp Vanille gemahlen
zum Kochen bringen,
125 g Milchreis einrühren und bei reduzierter Hitze unter regelmässigem Rühren ca 30 Minuten garen.
Innerhalb der letzten 10 Minuten Garzeit dann etwas Abrieb einer Zitrone und wenn man solche mag 80 g Rosinen hinzufügen.
Zuletzt 100 ml Sahne unter den Milchreis rühren und noch ca 10 Minuten im geschlossenen Topf bei ausgeschalteter Herdplatte ruhen lassen.

Wenn Sie anderntags Milchreisauflauf zubereiten wollen, können Sie nur hoffen, dass noch etwas vom Milchreis übrig ist oder entsprechend doppelte Portionen tags zuvor zubereiten.

Eier trennt man in Eigelb und Eiweiss, schlägt das Eiklar steif und das Eigelb mit Zucker hell auf. Die Ei-Zucker-Masse wird mit dem Milchreis verrührt und der Eischnee behutsam untergehoben.

Je nach Lust und Vorliebe fügen Sie Rum- oder andere Rosinen unter die Masse. In eine gebutterte Form füllen und im Ofen backen. Mit Zimtzucker bestreuen.

Ob Sie die Äpfel dann frisch geschnitten, als Kompott oder Apfelmus dazu servieren oder leicht angedünstete Apfelscheiben abwechselnd mit der Reismasse in die Auflaufform schichten, ist Ihnen überlassen und kann mal so mal so abgewechselt werden.

Der Auflauf schmeckt auch abgekühlt noch sehr gut. Manche mögen ihn auch gern mit einer Vanillesauce – mir wird der dann zu üppig.

Die Zahl der Eier, die Sie benötigen, variiert ein wenig nach deren Grösse und ist auch ein bisschen eine Sache des Gefühls.

Auch kenne ich Rezepte aus “Grossmutters Kochbuch”, bei denen auf 140 g (8Lot) ungekochten Karolinenreis (ein stark quellender Reis mit mittlerer Korngrösse) für den Auflauf 6 Eier mit 100 g Zucker hellschaumig geschlagen und ebensoviel Eiweiss untergehoben wird. Ich verwende bei dem o.g. Mengenanagaben für den Milchreis in der Regel nur 4 Eier für den daraus zuzubereitenden Auflauf.

 

 

Mehr aus den Casseroles:

This slideshow requires JavaScript.

 

 

2 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s