Raten? *25 {Gelöst: Kichererbsen-Jungpflanze aus Kichererbse selbst ziehen}

Zarte Zöglinge in der Kinderstube © Liz Collet

………….Es war ein wenig ruhig in den  vergangenen Wochen und Monaten hier in diesem meiner mehreren Blogs, die neben den eigentlichen beruflichen Aufgaben ein wenig mehr Zeit forderten, als für den Schmankerlblog hier blieb. Nun haben wir frühlingshafte Tage, der erste Bärlauch treibt bereits Blüten und Blattspitzen aus dem Waldboden und macht Lust auch auf allerlei anderes frisches Grün. Solches zum Geniessen mit Augen, Gaumen und allen Sinnen, die draussen wie drinnen schnuppern lassen. Frühling schnuppern, Frischluft schnuppern und frische Kräuter und Zutaten.

Mit diesen zarten Zöglingen aus der “Kinderstube” des Nachwuchses für die Küche starten wir auch hier im Blog wieder in neue Beiträge. Querbeet. Und dort wird auch dieses zarte Pflänzchen bald umziehen dürfen. Und während ich es nun in die Erde setze, dürfen Sie gerne raten, welche Pflanze es ist. Soviel verrate ich: Ihre “Früchte” habe ich Ihnen schon im Blog im Laufe der Zeit vorgestellt und zubereitet serviert.

Update mit Auflösung ?

Es handelt sich um die  Pflanzen-Zöglinge aus diesen Kichererbsen. Man kann diese Jungpflanze  selbst ziehen, wenn  man Kichererbsen in einer Schale mit Wasser wässert und in sehr wenig Wasser einige Tage stehen lässt. Das Wasser sollte täglich gewechselt werden. Nach einigen Tagen keimt die Kichererbse und springt auf, wie im Bild zu sehen. Dieser Zögling – Stadium ca 10 Tage nach Beginn des Wässerns  –  zeigt bereits erste sehr zarte Blättchen. Er wird nun in einen Blumentopf mit Erde umziehen.

Ob es gelingt, ihn grosszuziehen? Und zum Blühen zu bringen? Und vielleicht auch sogar dazu, Kichererbsen zu tragen? Wir werden sehen – stay tuned, bis weitere Fortschritte aus der “Kinderstube” zu sehen sein könnten.

Jetzt bleibt nur noch ……….

………Eine Frage.
Tiefenphüllosophisch.
Küchenphüllosophisch.
Naturphüllosophisch.
Lebensmittelphüllosophisch.
(und sogar rechtlich….jenseits des Herumalberns um die Philiosophie)

Ob diese Pflanze und ihre Ernte, deren Kichererbsen eigentlich aus fernen Ländern ursprünglich stammen, dann als regionale Produkte bezeichnet werden dürfen oder müssten, wenn diese Pflanze daraus gezogen hier im Blauen Land gedeiht und  Kichererbsen tragen und ernten lässt?

Ich sollte daraus die nächste Rätzelfrage in der Kategorie “Lizchens Küchenrätsel” machen….

Weitere Links zu Rezepten mit Kichererbsen und Bildquellen:

3 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s