Kornblumen

Kornblumen © Liz Collet

Kornblumen sind eine Pflanzenart, die zur Gattung der Flockenblumen (Centaurea) in der Familie der Korbblütler (Asteraceae) gehört, einer sehr vielfältigen Pflanzenfamilie, deren Vertreter alle korbförmige Blütenstände besitzen. Durch ihre auffallend hellblauen (cyanen) Blüten hat die Kornblume ihren Artnamen erhalten. Hippokrates, der berühmte griechische Arzt, benutzte den Namen Centaurea für die Kornblume. Er leitet sich möglicherweise vom Centauren Chiron ab, der eine Wunde am Fuße des Helden Achilles geheilt haben soll.  Obwohl ihr keine direkte Heilkraft nachgewiesen werden kann, benutzt man sie oft gegen Entzündungen, Hautrötungen und Bindehautreizungen.sind Blüten vom „Körbchenblumentyp“. Ihre Blaufärbung rührt von Anthocyanidin und Cyanidin her. Die Blüten fallen auf dem Feld und am Rand von Ackerflächen durch die intensive blauleuchtende Farbe weithin auf. Inzwischen sieht man sie wieder vermehrt, nachdem sie einige Jahre durch Überdüngungen zurückgegangen waren. Sie erfüllen insoweit einen Zweck als Bioindikatoren.

Getrocknet sind Kornblumen eine hübsche Dekoration auf hausgemachtem Eis oder Desserts, wie Panna Cotta, Parfait, Mousse und auch Törtchen. Auch auf dunkler Mousse oder Moussetörtchen machen sie bella figura. Wie klingt beispielsweise für Sie “Champagnersorbet auf Ragout von Blutorangen, Kornblumen und Kakaokrokant” — ? Oder wie wäre es mit “Sommerblüten-Salz” , das zu jeder Jahreszeit zum Würzen von Kräuterbutter, Frischkäse, Suppen, Salaten, Gemüsegerichten, aber auch für Fleisch- und Fischzubereitungen geeignet ist und aus verschiedenen Blüten und eben auch Kornblume gemischt werden kann. Bei Sonnentor finden Sie diese zum Beispiel im Zaubersalz, in dem Meersalz, Basilikum, Sonnenblumenblütenblätter, Rosenblüten, Kornblumen und Käsepappel gemischt werden. Gut zu verwenden für elegante Vorspeisen wie Terrinen, Kräuteraufstriche und für Hauptspeisen, wie Risotto, Nudelgerichte, feines Gemüse. Gibt auch Rohkost und Salaten eine herrliche Note.

Geschmacklich sind Kornblumen selbst  äusserst dezent.Wenn Sie die zarten Blüten pur leicht kauen und dann zu er.schmecken versuchen, merken Sie eine leichte Süsse und ein sehr feines Aroma. Der Süsse wegen ist die Kornblume in der Imkerei wegen des hohen Zuckergehalts ihres Nektars (34 %) und seines hohen Zuckerwerts (bis zu 0,20 mg Zucker/Tag je Blüte) eine geschätzte Nebentracht.

In Tees werden sie gern bei Früchtetees als Schmuckdroge gemischt.

Beispielsweise ist eine Mischung von Brombeerblätter, Pfefferminze , Erdbeerblätter , Ringelblumen und  Kornblumen im Guten-Morgen-Tee von Sonnentor enthalten. oder Brombeerblätter, Apfelminze, Erdbeerblätter, Ringelblumen, Kornblumen und Sonnenblumenblütenblätter im Gute-Laune-Tee.Zitronenmelisse, Apfelminze, Lavendel, Hopfendolden, Orangenschalen Kornblumen im Reine-Nervensache-Tee, der mit dem Hopfen leicht erkennen lässt, dass er für einen angenehmen ruhigen Schlaf sorgen kann.

Sie bekommen diese Blüten im Internet, aber auch in Apotheken üblicherweise. Dort können Sie auch jederzeit erfragen, wo die Ware herkommt, die Sie dort einkaufen – kompetente und nette Apotheker und ihre Mitarbeiter werden Ihnen das jederzeit gern beantworten.

 Im Vergleich mit Preisen für Kornblumen im Internet sind sie in Apotheken deutlich günstiger zu bekommen: Günstigerer Warenpreis, kein Mindestbestellwert wie in Internetshops und keine Versandkosten. 25 g Kornblumen bekommen Sie in der Apotheke bereits für einen Preis von 2 Euro, während Sie in Onlineshops im Vergleich durchschnittlich pro g 20 cent bezahlen, also für 25 g bereits 5 Euro , zuzüglich Versandkosten.

Ähnlich bei weiteren Blüten, von denen Sie in einem der folgenden Posts hier lesen werden.

Man wiegt  Ihnen die Blüten in Apotheken ab und schon 25 g füllen wegen des zarten Gewichts der Blüten eine länger reichende Tüte. Sie bekommen Sie eigentlich in jeder Apotheke – ich habe sie mir vorige Woche  in Garmisch mitgenommen, als ich noch ein bisserl Zeit hatte auf dem Weg zwischen Bahnhof und hinüber zur  Ludwigsstrasse im alten Stadtteil Partenkirchen. Die übrigens – am Rande bemerkt – hübsch anzusehen ist, da sie  als Ensemble denkmalgeschützt wurde. Krimiliebhaber werden sie hier und da im jüngsten Zuwachs des ZDF, den Garmisch Cops, immer wieder mal bei Aussenaufnahmen entdecken können. (Mehr zur Serie hier, sowie auch hier auf der Website von Garmisch-Partenkirchen)

Das Ensemble der alten Ludwigstrasse umfasst die verhältnismäßig schmale, im Zuge der alten Fernstraße von Murnau nach Mittenwald sich erstreckende Marktstraße von Partenkirchen, die dem Verlauf der römischen Straße vom Brenner nach Augsburg folgt. Der Ort gewann bereits im 13. Jahrhundert als Markt und Gerichtsort der freisingischen Grafschaft Werdenfels Bedeutung. Ihr malerisches Alt-Werdenfelser Straßenbild wurde durch große Brände 1811 und 1865 ausgelöscht, nur das Alte Haus (Ludwigstraße 8) und das Wackerlehaus (Ludwigstraße 47) sind noch Zeugnisse der älteren Bebauung.Das Ensemble ist damit ein Denkmal der Wiederaufbauanstrengungen des 19. Jahrhunderts.

In der Oberland Apotheke traf ich auf eine nette Apothekerin, die mir netterweise auch weniger als die eigentliche Mindestmenge von 50 g abwog und mit der ich auch über einige weitere “Zutaten” für meine Foodrezepte und Foodfotos plauderte. Und dabei auch noch ein weiteres Tütchen mitnahm. Mit einer weiteren Zutat. Von der erzähle ich Ihnen in einem der folgenden Posts dann mehr.

Überhaupt sind Apotheken für eine Reihe von Zutaten – kulinarische Zutaten ebenso wie Accessoires für Fotografie – für mich schon lange eine interessante Quelle. Auch dazu dann in einem späteren Post mehr.

Wie wäre es – veruchen Sie einmal Kornblüten in einem und zu einem Ihrer Rezepte? Ich freue mich über Kommentare zu Ihren Rezepten und Erfahrungen mit dieser Zutat, gern auch Links zu Ihren Rezepten.

Und bin mir sicher, Sie werden sich dann – wie ich – schon jetzt und in den winterlichen Tagen auf die ersten der Blüten freuen, die im Frühjahr und Sommer am Ackerrand zu entdecken sein werden. Bitte nicht pflücken – sie steht unter Naturschutz. Sie können Sie aber  im eigenen Garten ziehen.

Vielleicht haben Sie aber ja einmal Lust auf eine Wildkräuterwanderung ? Die gibt es nicht nur hier im Blauen Land rund um den Staffelsee, (oft auch in Kooperation mit Hotels und dortigen Menüs  nach der Wanderung wie zB im Alpenhof am Rande des Murnauer Mooses, oder mit  Kochkursen, sondern auch in anderen Bundesländern.

Tipp: Frühzeitig Termine sichten und einplanen. Sie sind nicht nur hier immer sehr schnell ausgebucht.

Weitere Informationen

4 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s