Bauernente zu Sankt Martini

Eins, Zwei, und Drei….© Liz Collet

Es muss nicht ( immer) die Martinsgans sein. Das Rezept für diese Bauernente ist ganz unkompliziert. Auch für Singles ist das Rezept ideal, weil Reste der Ente anderntags noch für weitere Gerichte verwendet werden, ein Teil problemlos eingefroren werden kann und vor allem aus dem Fleisch auch ein herrliches Rillette herstellbar ist.

Doch zunächst zur Zubereitung der Ente. Für eine rund 2 kg schwere Bauernente braucht es als

Zutaten:
2-2,2 kg schwere frische Bauernente
Innereien und Kragen der Ente
1 Apfel, geviertelt, entkernt, gewürfelt
2 Zwiebeln, geschält und gewürfelt
2 El frisch gehackte Petersilie
1 El Schnittlauchröllchen
Salz, Cayenne, Pfeffer, 1 Tl Rosmarinnadeln, 1 Tl Thymian
2 Karotten, geputzt und gewürfelt
3 El Lauch geputzt, in Streifen
1 Petersilienwurzel, geputzt und gewürfelt
1,5 l Gemüse- oder Geflügelbrühe
frischer Schnittlauch und Petersillie für Sauce

Zubereitung:

Ente säubern, waschen. Kragenhaut abschneiden.

Die Kragenhaut der Ente, sowie die Leber nehme ich beiseite. Die Kragenhaut kann man separat unter dem Grill des Ofens leicht gewürzt gut knusprig grillen und zusammen mit Salat zu etwas Brot essen. Die Leber wird am liebsten im Pfännchen zart gebraten, mit etwas Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kräutern gewürzt und zu Brot gegessen. Wenn man zusätzliche Entenleber gekauft hat, kann man auch herrliche Terrinen davon zubereiten.

Apfel, Zwiebeln, Petersilie, Schnittlauch, Salz, Rosmarin, Thymian, Cayenne und Pfeffer mischen und in die gut gewaschene Ente füllen, aussen mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen, Ente in einn Bratreindl legen, Karotten, Lauch, Petersilienwurzel und Innereien hinzufügen, mit der Brühe angiessen und bei 175° 2 Stunden im Ofen garen.

This slideshow requires JavaScript.

Dann die Ente herausnehmen. Brühe mit dem Gemüse in einen Topf durch ein Sieb giessen, Flüssigkeit köchelnd reduzieren. In der Zwischenzeit die Ente im ganzen oder tranchiert unter dem Grill des Ofens knusprig braten. Wurzelgemüse in die Sauce geben, Sauce abschmecken und mit der Ente und hausgemachten Kartoffelnknödl und nach Wunsch mit Blaukraut oder Sauerkraut servieren. Ich mag besonders gern auch einen wunderbaren Endiviensalat mit feinem Dressing und leicht ankaramellisierten Walnüssen dazu oder Kartoffeln-Endivien-Salat oder Kartoffeln-Gurken-Salat mit frischem Schnittlauch.

Wer mag, püriert einen Teil des Gemüses mit dem Saucenfond, die dadurch einen sämigsamitge Konsistenz bekommt und fügt dann Gewürze und frische Kräuter hinzu.

3 comments

  1. […] Allen stürmischen Diskussionen zum Trotze – es gibt ihn nach wie vor und zum grössten Vergügen der Kinder. Und sogar vieler Eltern. Für heute heisst das Martinsgans und knuspriger Braten. Klassisch als Gans. Die legendär den Martin unfreiwillig zum Bischof verratengeschnattert haben soll und daher heutzutage auf den Tisch kommt. Oder als Teufelsbraten, pardon: Entenbraten. […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s