“In Niederbayern redt’ ma’ von Haus aus ned fui, bloss was notwendig is’ …:”

Hans Joerg Bachmeier (C) BR

Das Reden, bei der Sendung, das sei das Schwierigste bei der neuen Kochsendung für ihn gewesen. Das Kochen dagegen, das sei ja das, was er täglich mache. Hat Hans Joerg Bachmeier geantwortet. Als er gefragt wurde, was die grösste Schwierigkeit der neuen Sendung im BR für ihn gewesen sei. Die er erst nicht habe machen wollen, weil neue Kochshows das letzte seien, was das Fernsehen noch brauche. Als der BR bei ihm angefragt habe. Und sich dann doch überzeugen lassen. Als es dann in der neuen Sendung eben nicht um “Chichi”, sondern um die ganz einfachen, grundsätzlichen Dinge gehen sollte. Einfach, bayerisch, gut.
Am 4.3.2012 startet die neue Kochsendung des BR. Und der Mann am Herd dort wie im Restraurant zwischen Viktualienmarkt und Schrannenhalle ist Hans-Jörg Bachmeier, geboren am 21. Juli 1966 in Eggenfelden, quasi im und mit dem Betrieb seiner Eltern aufgewachsen, in dem er auch seine Ausbildung absolviert: Im Hotel Restaurant Bachmeier, ebenfalls in Eggenfelden und 1984 in der Kupferpfanne in Fürth. 1988 arbeitet er bei Heinz Winkler im Drei-Sterne-Restaurant “Tantris”, 1989 -1991 bei Alfons Schubeck im Kurhausstüberl in Waging am See. Zwischen 1999 und 2000 folgen Erfahrungen beim Kochen im Käfer in München unter Fritz Schilling und bis zu seiner 2004 schließlich erfolgten Selbstständigkeit auch immer wieder enge Zusammenarbeit mit Sternekoch Eckart Witzigmann. 2004 eröffnet er mitten in München sein eigenes Hotel Restaurant “Blauer Block”.
Mit “Einfach. Gut. Bachmeier” geht er nun beim BR vor die Kamera. Unprätentiös, einfach, praktisch, mit feinen und bodenständigen bayerischen Gerichten, auf sympathische Art, in beseter Qualität zubereitet und serviert. Der Blick in die vorab gesehenen Ausschnitte zeigt, ebenso wie die Schmankerlprobe im Restaurant, die Sendung, die Einstellung zum Kochen liegt auf meiner Wellenlänge: Wenige Zutaten, gutes Grundprodukt, dafür beste Qualität, Fantasie, kombiniert mit handwerklichem Können, Freude, Genuss am Einfachen, auf beste Weise zubereitet…… Das erinnert – im besten Sinne – ein bisserl an die Anfangszeiten Schuhbecks beim BR. Und hat doch einen eigenen Stil und Ton. Und macht Appetit auf mehr.

“Fantasie, Zeit – und ein gutes Produkt. Wer diese drei Zutaten zuhause hat, der kann auch gut kochen”, sagt  Hans Jörg Bachmeier — und stellt das in vier Sendungen unter Beweis. Ab Sonntag, 4.3.2012. 16:15 Uhr.

Unbedingt sehenswert.

Bildquelle:  Bayerisches Fernsehen

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s