SOCIAL LIFE c[L]ICKS

SOCIAL LIFE c[L]ICKS

Kleines Wort- und Bildspiel. Trotz sicher ernsten Themas. Oder gerade deswegen. Interessanter Beitrag zum Thema Internetsucht bei DIE ZEIT online.  Aber wie bei jedem Gift, gilt halt auch hier: Die Dosis macht’s. Und wer – wie ich – in erheblichem Umfang schon beruflich online arbeitet, kennt die Versuchung, der viele erliegen, sich beim Internet zeitlich hier und da zu verzetteln. Hier mal hinguggen, da mal reinschauen, die mails beantworten, jene Nachricht zwitschern und und und. Von Zeit zu Zeit muss man das Zeitmanagement auf Prioritäten immer wieder mal hinterfragen. Und neu nachjustieren.  Fokussieren. Dennoch bietet es ebenso wie social media bei allen Bedenken an FB etc einfach zu gute Möglichkeiten der Information, wenn sie bisschen bewusst gesucht werden. Dazu gehören für mich immer wieder zB die zT schlicht atemberaubend schönen , anregenden, inspirierenden und toll fotografierten Speisen der Kontakte bei verschiedenen Netzwerken, die mir den Tag versüssen oder herzhaft anregen. (Danke). Da finde ich es manchmal wirklich schade, dass die zB bei FB zu entdeckenden Fotos und deren Links vom Blog aus nur diejenigen dorthin führen können, die selbst bei FB sind. (In dem Punkt versäumt man wirklich tolle Foodaufnahmen und Foodkreative).

Interessante aktuelle Fundstücke im Net sind dieser Tage diese:

Speckfest Alto Adige Val di Funes 30.9.2011 – 2.10.2011

…..hach, ja, ich gestehe es frank und frei, da schlägt das Herz von Grossvaters Mädl juchzende Kapriolen.Und weder mein Grossvater noch ich glaub(t)en seinem Doc, der behauptete, von zuviel Genuss solche leckerer Schmankerl drohe eine inwändige Ausräucherung der Mageninnenwände😉 *pahhhh* fiiiiiiese pööööhse Gerüchte. Nicht erst neuerdings, wenn mancher sich wundert, was alles in die Wurst kommt, teile ich seine Meinung, was seine Präferenz nicht nur für sehr gut ausgesuchte Schmankerlquellen anging: Wissen wo man kauft, wie es dort hergestellt wird und was reinkommt. Und am liebsten luftgetrocknete oder geräucherte Schinken, die eben nicht zusammengekleistert aus anderen Teilen oder zusammengemischt mit undefinierbaren und undefinierten Zutaten angeboten werden, sondern an einem Stück aus dem Original stammen. Also, her mit dem Speck und dem feinen Schinken.😉 Ich fürchte, ich bin und bleibe in diesem Punkt eine Geniesserin – egal ob pur und hauchfein aufgeschnitten oder in Stücken, zu Brot, Früchten, Maroni, Nüssen, als bestes Topping für allerlei Salate oder Gemüse, zu Pasta….. man könnte daraus Bücher machen. (Und ihn dazu endlos natürlich verkosten….. ) Die Gefahr, dass hier die einseitige Schnellkost Einzug hält ist also denkbar gering. Dazu gibt es – selbst bei viel Online-Arbeits-Office-Zeit und Recherchen –  schlicht viel zu viele viiiiiel bessere Optionen. Auch wenn

This slideshow requires JavaScript.

man nicht aller Tage Gelegenheiten zu solchen Schmankerl-Kostproben hat, zu denen man sich nur zu gern in Versuchung führen lässt, wenn man so durch die News blinzelt:

Nach der Auszeichnung mit dem ersten Michelin-Stern im November 2010 habe ich einen schönen Bericht über das Gourmet-Restaurant Philipp Soldan  im Hotel „Die Sonne Frankenberg“ bei Yoopress / Arthur Wirtzfeld gefunden, das sich nun auch zu den besten Restaurants Deutschlands zählen darf. Als solches zeichnete das internationale Gourmet-Journal DER FEINSCHMECKER das Philipp Soldan in einer Sonderbeilage der September-Ausgabe aus. Den Bericht über Küchenchef Florian Hartmann und seine Crew, die sich sich über die Bewertung mit eineinhalb „F’s“ und über die stetig wachsende Begeisterung für ihre Küche freuen dürfen, findet man hier.

Ihnen ist noch nicht adventlich zumute? Muss es auch nicht, obgleich die ersten Lebkuchen schon wieder einige Tage in den Regalen zu finden sind – und (jaaaahaaaaa, ich bin der Versuchung erlegen) – erstmals auch vor dem 1. November bei mir im Speiskammerl. Und ich hab die ersten schon vernascht. Lebkuchen mit dunkler Kuvertüre. Natüüüürlich nur, um die Aromen auf der Zunge zergehen zu lassen und mich zu inspirieren für die neuen Advents- und Weihnachtsdesserts und -Parfaits und Gebäcke, die schliesslich eine gewisse kreative Vorlaufzeit benötigen. Und selbst dbmS gestand am WE augenzwinkernd schelmisch, dass er sich in seiner studentischen Drei-Flüsse-Stadt schon mit gefüllten Lebkuchenherzerln versorgt und diese genascht habe. So fern liegt also die Vorfreude auf Aromen und Süsses der kälteren Tage nicht mehr.Besagter Passauer Stipvisit-besuch zeichnet auch verantwortlich für die kurzfristige Planänderung im eigentlichen Blogthema. Äpfel und ihr Allerlei daraus zu zauberndes und Krautwickerl wurden getauscht gegen die Wunschgerichte dbmS und die geplanten Themen daher (und auch weil hier ein wenig Zeitdruck mit Druckzeiten vor der Buchmesse entstanden bei der Schlussfassung und Illustration eines der “Projekte ” hier) verschoben auf die kommenden Tage. (Versprochen).

Da passt recht gut, dass ich – ebenfalls über ein bisschen Herumschlendern bei Yoopress / Arthur Wirtzfeld ein Event erstmals entdeckte, das ich bei meinem mangelnden Eifer für die Kaltenberger Ritterspiele vermutlich nicht entdeckt hätte: Den Königlich Bayerischen Adventsmarkt Schloss Kaltenberg. Das Schloss Kaltenberg, gelegen zwischen Augsburg und München, nördlich vom Ammersee, veranstaltet ab 2011 an den jeweils ersten drei Adventswochenenden   den „Königlich Bayerischen Adventsmarkt Schloss Kaltenberg“. Im Besondern, wenn tüchtig Schnee bis dahin liegen sollte, dürfte das ein ausgesprochen stimmungsvolles Ambiete für diesen Anlass bieten, nicht nur das Schloss selbst mit dem herrschaftlichem Innenhof, umrahmt von Schlosswald und -Graben, sondern auch durch seine Lage in der winterlich traumhaft schönen  Landschaft rund um Landsberg am Lech und mit Blick auf das Wettersteingebirge. (siehe mehr dazu hier).

Bildquellen: als Print hier und dort, als RFL/RM auf Anfrage und in Kürze über meine Agenturen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s