Du sollst nicht mit dem Essen spielen…..?

8 Minutes ’til al Dente

Sie stellen Sich das am besten so vor: 8 Minuten genügen, um auf dumme Ideen zu kommen. Manchmal sind das eben die 8 Minuten, welche die eine oder andere Pasta (nicht jede ist da bekanntlich gleich und nicht nur abhängig davon, welche Grösse, Form oder welchen Trocken- und Frischestatus sie bei hausgemachten grade hat) benötigt, um al dente zu garen. Ich muss Ihnen jetzt sicher nichts mehr dazu erzählen, wie man Pasta zubereitet und was dazu in den Topf gehört und was nicht und wie man mit ihr umgeht, wenn sie gar ist, in dem Punkt sind Sie, die hier hereinblinzeln doch allesamt Experten, oder? Und wer wollte derzeit, wo so manches Richtung Wiege der Demokratie an Weisheit unterwegs ist und sein muss, um Europa weiter hübsch beisammen zu halten, auch noch Eulen nach Athen tragen ?😉

Also ……… zurück zu den 8 Minuten. Sie gehören wie manche andere Aufgaben in der hiesigen Burgküche zu den Tätigkeiten, die wie Spülen und Gemüseputzen vorzüglich meditative Entspannung bieten. Aus mancherlei Gründen lernte ich bereits als Kind diese Zeit sehr zu schätzen, in der sich niemand darum prügelte, dabei Gesellschaft oder gar Mitarbeit zu leisten. Es ist bei solchen Arbeiten  ein bisschen so ähnlich wie überhaupt bei Arbeiten, wer sich ihrer annimmt oder wem sie “überlassen/tragen” werden (können) und dem, wieviel dabei herauskommt, wie es Danny Kaye ausdrückte. Ja, einer meiner Favorites unter den Menschen, die mit blödelndem Humor und nicht nur allein  (click at his duett with Sachmo) mit Movies (The Secret Life of Walter Mitty, The Court Jester, Knock on Wood uam) Musik und Heiterkeit in meiner Kindheit verbreiteten und der dabei auch meinen irgendwie in den Fasern angelegten Sinn für double talk 200% traf.  Ja, ich kann es nicht verhindern:  Entdecken Sie ruhig auch mal “ein paar meiner dunklen Seiten”  von Humor jenseits meiner tiefschwarzen Vorliebe für Criminals ;-))) . Ich hing (durchaus so manches Mal nicht ohne dabei Johannisbeeren abzuperlen, Erbsenschoten zu enterbseln, Bohnen zu schnibbeln, Kartoffeln oder Äpfel zu schälen und zu schnibbseln, Pullover zu stricken oder Wäsche aller anderen zu bügeln) an der Mattscheibe, wenn seine Filme  – darunter auch Me and the Colonel, one of my everandever favos –  über diese flimmerten ebenso wie bei denen mit Gene Kelly, Fred Astaire und Leslie Caron (like this one and many more)………. und wer 1+1 der steps  and  steps between start and ….later addiert, kommt vielleicht auf die Quersumme mancher meiner jahrelangen steps and years  in life dazwischen, warum…..😉

“Es gibt zwei Möglichkeiten, Karriere zu machen: Entweder leistet man wirklich etwas, oder man behauptet, etwas zu leisten. Ich rate zur ersten Methode, denn hier ist die Konkurrenz bei weitem nicht so groß.”

Nirgendwo ist man – ganz besonders in der Küche, aber nicht nur dort  – ungestörter, als bei den unbeliebten Arbeiten, sei es um sie als Marktnische beruflich für sich zu erobern oder sei es um in Ruhe über anderes nachdenken zu können, das man beruflich oder privat  sonst so im Sinn hat. Und manchmal kreative Ideen zu haben. Dabei entstanden schon manches Mal komplette Gliederungen für Konzepte von Vorträgen, Lösungen für Argumentationsketten in Schriftsätzen….und manchmal….. manchmal so banal alltägliche Dinge wie Ideen zu Geburtstagen anderer, Rezepte für neue Torten oder andere Speisen…… uvam. Wenn man nicht einfach nur mal soooooo vor sich hin gedankenspazwandern mag und vom nächsten Urlaub oder anderen hübschen Dingen träumen. Oder es entstehen eben…… Blödelideen, wie neue Fotoserien ….und Kalender. Here we go, die Kalender für 2012 sind da, bei RedBubble (wo es inzwischen stattliche 55 Stück zu verschiedenen Themen gibt – siehe Kalenderportfolio und Portfolio der Prints dort insgesamt)  ebenso wie bei MyGall (Kalender hier, Portfolio für Prints zu Arbeiten von mir da). Wie immer – Wünsche und Anregungen willkommen, gern auch individuelle Kalender zusammengestellt aus bereits vorhandenen Einzelbildern dort oder neuen Wunschmotiven.

This slideshow requires JavaScript.

Mehr über das, was nicht nur in manchen der jeweils 8 Minuten “der letzten Pasta-Tage” des Jahres und der vergangenen Monate  an neuen “Projekten” entstand und mehr als nur zeitlich ziemlich (heraus)fordert(e), dann demnächst. So rund um …….die Buchmesse….. mehr – auch – dazu. 😉 Inzwischen ………. blättern Sie doch gern gelegentlich herein. Für ein paar andere News, Rezepte und ………..anderes………..

Un nun – immer hübsch al dente bleiben, genug Biss behalten und nur nicht weichkochen lassen von den Restherausforderungen vor dem Wochenende😉 Der Freitag ist ja schon halb um. A sunny smiling day 4 You ! And Have fun …playin’ with food.

Links You might like:

Little Consumer’s World – Consumer’s Little World

*

http://youtu.be/jm6ktYq0Yxk

*

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s