Lizchens Burg-Prügelchen

Ein Prügel Brot, das war (in ugs. Anlehnung an ein grobes Stück Holz oder Rundholz) manchernorts in alter Zeit die Bezeichnung für ein eher etwas grösseres und längliches Brot, für sog. Wecken also.

Wecken = längliches Brot.
Laib = rundes Brot.
Prügel ….? na….. je nachdem mal Brot mal….. *hust*
😉

Diese Prügelchen hier sind handlich und – im Gegensatz zum Nudelholz – durchaus männerfreundlich.
Im Bild: Je ca 250 -300 g Prügelchen.

Aus 500 g Mehl, 1 Tl Zucker, 1 Tl Salz, 1 P. Hefe und ca. 250 – 300 ml Milch Hefeteig in 3 Schritten (Gangerl/Vorteig, Teig und Brotstangen jeweils gehen lassen) zubereiten, bei ca 200 ° goldbraun backen und zuletzt 2 Minuten vor Backende mit sehr wenig flüssiger Butter abglänzen.

© Copyright by Liz Collet

3 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s