Kokosmakronen

Kokosmakronen © Liz Collet
Kokosmakronen © Liz Collet

Klassiker des Adventsgebäcks   sind Kokosmakronen. Sie können viele Rezepte zu Kokosmakronen finden, bei denen die Eischneemasse locker und leicht und den französischen macarons sehr ähnlich ist.Oder Rezepte, die den Teig auf Oblaten gesetzt backen.

Dieses Rezept ist  eher üppig (auch die Apothekenumschau (danke an den Verlag!) konnte dennoch nicht widerstehen), aber  sehr unkompliziert. Und mit dem Marzipan Genuss pur. Die Makronen bleiben in der Dose aufbewahrt wunderbar marzipanweich. Eine davon zu naschen, mit viel Genuss jeden Bissen davon auf Gaumen und Zunge zergehen zu lassen, ………..dazu Tee oder Teepunsch oder heisse Schokolade……………Adventsfeeling pur.

Zutaten:

250 g Kokosraspel
5   Eiweiss
250 g Puderzucker
400 g Rohmarzipan
1/2 Pk Zitronenaroma
2 EL Rum
80 g Zucker
150 g Kuvertüre, zartbitter

Zubereitung:

Backpapier auf Backblech auslegen, Kokosraspeln auf dem Backblech verteilen. Im vorgeheizten und halb geöffneten Backofen (Holzlöffel einklemmen) bei 100° 15 Minuten trocknen lassen. Blech entnehmen, Backofen schliessen und auf 160° einstellen.

Eiweiss steif schlagen. Marzipanrohmasse in kleinere Stücke teilen und nach und nach mit der Hälfte des Puderzuckers und dem Eischnee verrühren. Dann die Kokosraspel, die zweite Hälfte des Puderzuckers, Zitronenaroma und Rum hinzufügen und alles zu einem zähflüssigen, grobflockigen Teig verarbeiten.

Teig in Spritzbeutel füllen und durch Lochtülle ca walnussgrosse Kügelchen auf das mit Backpapier bereits belegte Blech spitzen (Abstand lassen). Makronen mit dem Zucker bestreuen und auf mittlerer Schiene im Backofen ca 15-20 Minuten goldbraun backen. Innen bleiben sie weich, aussen sollen sie knusprig werden. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Nach dem Erkalten der Makronen Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die Makronen träufeln und erstarren lassen.

Bildquelle: Kokosmakrone © Liz Collet

Als Druck können Sie das Bild hier in verschiedenen Versionen  erwerben, bei Interesse an Nutzungsrechten freue ich mich über Ihre Kontakftaufnahme für weitere Infos

Veröffentlicht wurde das Rezept von mir unter anderem auch hier: Kokosmakrone © Liz Collet und hat auch im Verlag der Apothekenumschau seinen Platz (wie bei einigen anderen Kunden) gefunden, weitere Liebhaber  und Kunden meiner Bilder und Rezepte sind immer willkommen – Sie wissen ja: Die Bären und meine leere Espressobüchse…. 😉 :

kokos

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s