Dufte….ach, dufte doch soooo schön….. !

Er ist da. Der erste Flieder ist aufgeblüht. Und kein Jahr, in dem dann nicht täglich bis zum Ende der Zeit der zarten Blüten  an jedem meiner Schreibtische, sowie dem wunderschönen Ahorn-Konferenztisch, den ich seinerzeit in Würzburg in einem etwas versteckt liegendem Laden entdeckt und gekapert und mit Verhandlungsgeschick einer Circe nach München an den Canale hatte liefern lassen, Flieder in Vasen steht. “Gediebter”, bien entendu. Gekauft habe ich noch niemals einen.

Date mit Flieder © Liz Collet

Dieses Jahr sehnsüchtiger als je zuvor erwartet. Weil Flieder immer schon eine ganz besondere Bedeutung für mich hat.

This slideshow requires JavaScript.

Mehr………von Jahr zu Jahr.  Aber das ist eine andere Geschichte. Und so duftet es hauchfein in den Räumen nach den winzigen zarten Blüten auf jedem der Tische und Arbeitsplätze hier. Und nur in der Küche, nella cucina, da duftet es nach Vanille, Rosenblüten, Rahm und einer leichten Süße …… Und nach Rosenblüten, weil man das, was damit und daraus gemacht wird, leider nicht aus Flieder zaubern kann. Aber einiges aus Rosenblüten.

Daher………. duftet es heute eben in der Cucina nach Rosenblüten. Und mehr, was daraus wird, verrate ich, wenn es fertig und geshootet sein wird. Geduld also, seulment un peu, encore.